Schnellere Wertschöpfung und Deckung des steigenden weltweiten Bedarfs,

Vernetzen Sie das gesamte digitale Landwirtschafts-Ökosystem.

Nutzen Sie Daten zur Beschleunigung der Produktion und Straffung des Betriebs.

Die traditionelle Landwirtschaft basiert auf altbewährten Anbau-, Ernte- und Nahrungsmittelherstellungsmethoden. Die digitale Landwirtschaft bedeutet einen grundlegenden Wandel. So sind die Traktoren von John Deere heute mit Sensoren ausgestattet, die den Feuchtigkeitsgehalt und die Temperatur auf den Feldern übertragen, und Milchproduktehersteller Land O’Lakes investiert in Prüfstände zum Testen von Sensortechnologie und erweiterten Analyseeinrichtungen zur Berechnung des Ertrags aufgrund von Faktoren wie Bodenbeschaffenheit, Wetterbedingungen, Saatgut, Düngemittel und Hilfsstoffe.

Die Tests zeigen die besten Kombinationen zur Verbesserung des Ertrags. Das Mining von Kartendaten mit Wetterbedingungen, Saatgutinformationen und Bodenbeschaffenheit ist eine Chance für Big Data. Die Cloud-Plattform von Covisint ermöglicht Ihnen die Vernetzung aller Berührungspunkte in Ihrem digitalen Landwirtschafts-Ökosystem und die Transformation von Daten in ein Format, das Ihnen wertvolle Erkenntnisse bietet.

Die digitale Transformation Ihres Landwirtschafts-Ökosystems rüstet Sie für den steigenden Nahrungsmittelbedarf.

Um den wachsenden Bedarf auch nur annähernd decken zu können, ist eine digitale Transformation der veralteten Bewirtschaftungssysteme notwendig. Laut dem Beratungs-, Technologie- und Outsourcingdienstleister Accenture muss sich die Nahrungsmittelproduktion bis zum Jahr 2030 verdoppeln, um den Bedarf der wachsenden Weltbevölkerung decken zu können.

Die Cloud-Plattform von Covisintstellt Ihnen dafür eine Technologie zur Verfügung, die in der Lage ist, Ihr Landwirtschafts-Ökosystems zu vernetzen und die Unmengen an geschäftskritischen Daten für einen Gesamtüberblick über Ihren Betrieb und damit eine bessere Prognose und Produktionsplanung zu nutzen. Die größere Transparenz erlaubt Ihnen die Verbesserung des Betriebs, die Erhöhung der Effizienz und die Steigerung der Ertragskraft zum Beispiel durch die Vorbereitung der nächsten Ernte noch vor Beginn der aktuellen.

Download: Lösungsprofil – Vernetzte LieferketteDownload-Symbol

Vernetzte Bewirtschaftung liefert wichtige betriebliche Erkenntnisse für die Steigerung der Produktion und Senkung von Kosten,

Die allgemeine Vernetzung angefangen von landwirtschaftlichen Maschinen bis hin zu Bewässerungssystemen und das Mapping riesiger Datenmengen auf externe Quellen wie Wetterdaten kann zu großen Einsparungen führen. Sie kann auch die Anbaumenge auf einer bestimmten Anbaufläche erhöhen.

Internetfähige Betriebsmittel und deren Zusammenschluss zu einem Ökosystem ermöglichen es Ihnen zudem, gestützt auf die Erkenntnisse über die vielen externen Faktoren, die die Produktion beeinflussen können, eine vorausschauende Wartung Ihrer Betriebsmittel vorzunehmen, bevor diese mitten im Betrieb ausfallen, und dadurch einen Ernteausfall zu vermeiden.

Die Cloud-Plattform von Covisint erlaubt es Ihnen, Daten für den Aufbau von Sense-and-React-Funktionen zu nutzen, sodass Sie in Echtzeit auf Änderungen im Ökosystem reagieren und die Genauigkeit der landwirtschaftlichen Methoden erhöhen können.

Nutzung von Daten zur größtmöglichen Verringerung des Ernteausfallrisikos,

Kleinbauernhöfe in ländlichen Gegenden sind häufig nicht in der Lage, Ernteausfälle rechtzeitig vorherzusagen und können sich insbesondere den Ausfall einer gesamten Ernte nicht leisten. Sie benötigen eine Menge Unterstützung von Saatgut-, Düngemittel- und Pestizidherstellern, um sie vor Ernteausfällen zu bewahren, erhalten jedoch häufig nicht dieselbe Aufmerksamkeit wie große Bauernhöhe.

Die Vernetzung des gesamten Landschafts-Ökosystems hilft dabei, mögliche Ausfälle frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig vorzubeugen. Mithilfe der Cloud-Plattform von Covisint lässt sich das Risiko von Ernteausfällen und dem damit entgangenen Gewinn durch die Vernetzung der landwirtschaftlichen Prozesse mit externen Datenquellen wie Wetterlage und Änderung der Bodenbeschaffenheit senken.